Sonntag, 16. November 2014

Überraschung im Blumenkasten

Als ich vor ein paar Wochen wieder einmal die Pflanzen gießen wollte, traute ich meinen Augen nicht. Aus der Erde im großen Blumenkasten zeigten sich kleine Blätter und ich überlegte, was das sein könnte. Dann machte es plötzlich "Klick" bei mir und ich freute mich, dass es nun endlich geklappt hatte. Bei den kleinen Blättern die sich dem Licht entgegen streckten, handelte es sich um Knoblauch. Und zwar um jenen, den ich im Frühjahr in meine anderen Blumenkästen gesetzt hatte. Die Knoblauchzehen, die ich im Frühjahr gesteckt hatte, entwickelten sich zunächst auch ganz gut, doch dann im Juli vertrocknete das ganze Blattwerk, trotz ausreichend Wasser. Ich entfernte daraufhin die vertrockneten Blätter und setzte die winzig kleinen Knollen in den großen Blumenkasten (siehe Bilder), in der Hoffnung, dass sie vielleicht noch einmal austreiben. Und so geschah es dann auch. Durch den milden Herbst entwickelte sich der Knoblauch ganz gut. Und nun hoffe ich, dass ich vor dem ersten Frost noch schöne Knollen mit großen Knoblauchzehen ernten kann. Wie es dann weitergeht und ob das mit dem Knoblauch ein Erfolg wird, erfahrt ihr in den nächsten Wochen auf meinem Blog.



Kommentare:

  1. Hallo Sebastian,
    jetzt habe ich doch mal deinen Namen gefunden, ist gar nicht so einfach bei dir. (Die Schokoladen-Blume in GFC bin ich auch, mein Bild lässt sich nicht mehr ändern)....
    Am besten soll wohl die Herbstpflanzung für Knoblauch sein. Dann hat man im Folgejahr richtig große Knollen. Aber falls diese noch werden, kannst du dich freuen. Bei Knoblauch ist die Sorte ganz wichtig. Es gibt wirklich einige, die nur für südliche Länder geeignet sind.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrun
    Na ich habe ja nun ein paar Knoblauchpflanzen im Blumenkasten und kann dann mal versuchen, ein oder zwei Pflanzen über den Winter zu bringen. Mal schauen ob es klappt. Die anderen werde ich dann vor dem ersten Frost ernten, um zu schauen, was bis dahin daraus geworden ist.
    Schöne Grüße Sebastian

    AntwortenLöschen