Dienstag, 4. November 2014

Zubereitung von Topinambur

Heute möchte ich euch mal ein ausgefallenes Rezept zeigen. Es geht nämlich um die Zubereitung von Topinambur. Diese Pflanze wird immer beliebter unter den Gartenfreunden. Ursprünglich stammt Topinambur aus Mittel- und Nordamerika und ist hier bei uns auch unter den Namen "Erdbirne", "Jerusalem-Artischocke" oder "Indianerknolle" bekannt. Sie zählt zu der Gattung der Sonnenblumen und kann bis zu drei Meter hoch werden. Zum Verzehr verwenden wir die Knollen der Pflanze, die der Kartoffeln ähnlich sind. In diesem Rezept möchte ich die Zubereitung von Topinambur als Bratkartoffeln, nur ohne Kartoffeln zeigen. Als Zutaten benötigen wir:

  • eine mittlere Portion Topinambur-Knollen
  • zwei Frühlingszwiebeln
  • eine Tomate
  • wer möchte, zwei Eier
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Himalayasalz oder Meersalz oder Steinsalz
  • bei Bedarf noch etwas Thymian vom Balkon
  • frische Waldpilze (den Link zur Pilzsuche im Wald findet ihr hier)

Falls das Video nicht abgespielt werden sollte, bitte hier klicken.


Als erstes werden die Pilze geputzt.


Dann folgen die Knollen der Topinambur, die Frühlingszwiebeln und die Tomate.


Nun wird die Topinambur geschält. Im Anschluss schneidet ihr die Frühlingszwiebeln in Ringe und die Tomate in kleine Würfel.


Danach stellt ihr den Herd auf die mittlere Stufe und gebt die Tobinambur mit den Pilzen in eine Pfanne hinein.


Das Ganze lässt ihr nun eine Weile anbraten.


Jetzt kommen die Frühlingszwiebeln mit der Tomate hinzu. Das Würzen nicht vergessen. Wer möchte kann zum Abschluss auch noch zwei Eier mit in die Pfanne schlagen.


Fertig ist die Topinambur nach Bratkartoffelart. Eine leckere Alternative für Zwischendurch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen